BIVA e.V.
BIVA - Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen (BIVA) e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,
lesen Sie in dieser Ausgabe:

Corona: Darf die Einrichtung Quarantäne verhängen?
Dehydrierung und Exsikkose bei Hitze – Corona verstärkt die Gefahr
Wäschekennzeichnung im Pflegeheim nicht von Bewohnern zu zahlen
Jeder dritte Heimbewohner bezieht Sozialhilfe
Pflegeunterstützungsgeld – Mittel werden kaum abgerufen
Anwerbung ausländischer Pflegekräfte stockt wegen Corona
Krankschreibung künftig per Videosprechstunde möglich
Bayern: Neue Anlauf- und Pflegeberatungsstelle für Kommunen
Mit BIVA-Beteiligung: Neue Leitlinie zu sozialer Teilhabe in Corona-Zeiten
Umfrage: Hitzeschutz von Pflegekräften in Corona-Schutzkleidung
BAGSO-Karikaturenwettbewerb zu Alter und Digitalisierung
Aus unserer Beratungsarbeit

Corona: Darf die Einrichtung Quarantäne verhängen?

Immer wieder wird Bewohner*innen von vollstationären Pflegeeinrichtungen bei Ihrer Rückkehr in die Einrichtung nach einem Krankenhausaufenthalt, einem Wochenende bei der Familie oder auch nur nach einem Spaziergang eine anschließende Quarantäne verordnet oder angedroht. Generell stellt das Verhängen von Quarantäne durch die Einrichtung nach Ansicht der BIVA ein rechtswidriges Verhalten der Einrichtung dar, weil die hierfür erforderliche rechtliche Grundlage fehlt. mehr

Dehydrierung und Exsikkose bei Hitze – Corona verstärkt die Gefahr

Eine sommerliche Hitzewelle erfordert im Pflegeheim besondere Maßnahmen – gerade in Zeiten der Corona-Pandemie. Das Wichtigste, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, ist vor allem bei Älteren und Pflegebedürftigen problematisch: Sie haben ein geringeres Durstempfinden und benötigen oftmals Unterstützung beim Trinken durch das Pflegepersonal und/oder Angehörige. Aufgrund der Corona-Pandemie stehen derzeit aber beide Personengruppen nur eingeschränkt zur Verfügung. mehr
Urteile
BIVA - Urteile

Kosten der Wäschekennzeichnung im Pflegeheim muss nicht von Bewohnern gezahlt werden

Ein Pflegeheim in Brandenburg bietet für die Bewohner*innen einen Wäschedienst an, bei dem auch deren persönliche Wäsche gewaschen wird. Für die Kennzeichnung dieser persönlichen Wäsche verlangt das Heim von den Bewohner*innen einen Kostenbeitrag. Das Verwaltungsgericht Cottbus entschied, dass es sich bei der Wäschekennzeichnung der privaten Wäsche um eine Regelleistung handelt, die nach § 84 Absatz 4 SGB XI von den Bewohner*innen nicht zusätzlich zu vergüten ist. mehr

Aus der Presse

Jeder dritte Heimbewohner bezieht Sozialhilfe

Laut Statistischem Bundesamt ist inzwischen jeder dritte Bewohner eines Pflegeheims auf Sozialhilfe angewiesen, weil er die stark gestiegenen Eigenanteile für Unterbringung und Versorgung nicht mehr aus eigenen Mitteln aufbringen kann. Der BIVA-Pflegeschutzbund fordert gemeinsam mit anderen Sozialverbänden und der Opposition schon seit langem, die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen finanziell zu entlasten. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will wohl im Herbst die Reformdiskussion neu starten.

Pflegeunterstützungsgeld – Mittel werden kaum abgerufen

Das seit 2015 geltende Pflegeunterstützungsgeld wird einem Zeitungsbericht zufolge nur wenig in Anspruch genommen. 2019 seien bei den Pflegekassen lediglich 9.000 Anträge eingegangen, in den Jahren davor seien es noch weniger gewesen. Das Pflegeunterstützungsgeld können Beschäftigte beantragen, die sich kurzfristig um einen Pflegefall in der Familie kümmern müssen.
Mehr zu den Corona-Hilfen im ambulanten Bereich
 

Anwerbung ausländischer Pflegekräfte stockt wegen Corona

Wegen der Corona-Krise ist die Anwerbung ausländischer Pflegekräfte ins Stocken geraten. Im Sommer vor einem Jahr hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) entsprechende Initiativen im Kosovo, auf den Philippinen und in Mexiko gestartet, weil in Deutschland Fachkräfte in der Pflege fehlen. Aufgrund der Pandemie seien die Maßnahmen zur Anwerbung auf den Philippinen und in Mexiko derzeit auf unbestimmte Zeit unterbrochen, teilte das Gesundheitsministerium auf Anfrage der dpa mit.
Tablet mit Patientendaten

Krankschreibung künftig per Videosprechstunde möglich

Am 16. Juli hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen, die Krankschreibung auch über eine Videosprechstunde zuzulassen. Die Entscheidung fiel unabhängig von der Corona-Pandemie und ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft, u.a. muss der Versicherte der behandelnden Arztpraxis bekannt sein und seine Erkrankung muss eine Untersuchung per Videosprechstunde zulassen. mehr

Bayern: Neue Anlauf- und Pflegeberatungsstelle für Kommunen

Mit der "Koordinationsstelle Pflege und Wohnen" gibt es seit August in Bayern eine neue Anlauf- und Beratungsstelle zum Thema ambulant betreute Wohngemeinschaften, Tagespflegeeinrichtungen und sonstige innovative Wohnformen. Das kostenfreie und neutrale Angebot steht den Kommunen und auch allen Interessierten, Pflegebedürftigen, Angehörigen und Initiatoren offen und bietet neben Beratungsgesprächen auch Fachtagungen und Seminare.

Veranstaltungstipps und Veröffentlichungen
Cover Leitlinie soziale Teilhabe in Pflegeheimen bei Corona

Mit BIVA-Beteiligung: Neue Leitlinie zu sozialer Teilhabe in Corona-Zeiten veröffentlicht

Mit Beteiligung des BIVA-Pflegeschutzbundes wurde eine S1-Leitlinie zur "Sozialen Teilhabe und Lebensqualität in der stationären Altenhilfe unter den Bedingungen der Covid-19 Pandemie" entwickelt. Die Leitlinie, die unter Federführung der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP) entstanden ist, soll als Unterstützung für Einrichtungen der stationären Altenhilfe verstanden werden und einen Beitrag zur Handlungsfähigkeit der Mitarbeitenden im Umgang mit Maßnahmen im Rahmen der Covid-19 Pandemie bieten mehr
Grafik mit Statistik

Umfrage zum Hitzeschutz von Pflegekräften beim Arbeiten in Corona-Schutzkleidung: Bitte mitmachen!

Für die Masterarbeit einer Studentin der Gesundheitswissenschaften bitten wir um die Teilnahme an einer bundesweiten Umfrage zum Thema „Klima-Anpassungsstrategien zum Hitzeschutz von Pflegekräften beim Arbeiten in Schutzkleidung in Zeiten von SARS-CoV-2“. Die Umfrage richtet sich an Pflegefachkräfte und Pflegehilfskräfte in Krankenhäusern, Pflegeheimen und im ambulanten Pflegedienst. mehr
Logo der BAGSO

BAGSO-Karikaturenwettbewerb zu Alter und Digitalisierung

Die BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen) hat den Karikaturen-Wettbewerb „Digitalisierung – (k)ein Problem?“ gestartet. Gesucht werden Karikaturen und Cartoons, die sich mit dem Einfluss digitaler Technologien auf das Leben älterer Menschen auseinandersetzen. Bewerbungen sind ab sofort bis zum 14. September 2020 möglich, es gibt Preise im Gesamtwert von bis zu 15.000 Euro. mehr
Mit freundlichen Grüßen

Ihr BIVA-Team
newsletter@biva.de | www.biva.de | www.facebook.com/biva.de | Impressum
Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen e. V.
Amtsgericht Bonn | Vereinsregister No. 3939
Bildnachweis: BAGSO: Logo der BAGSO | Videosprechstunde: Khakimullin Aleksandr - shutterstock.com | Leitlinie soziale Teilhabe: Cover der Broschüre