Dienstag, 14. Mai 2019

Vorstand des BIVA-Pflegeschutzbundes für drei Jahre neu gewählt

Berlin. Der bisherige Vorsitzende des BIVA-Pflegeschutzbundes Dr. Manfred Stegger wurde auf der Jahreshauptversammlung in Berlin von den Mitgliedern, die aus ganz Deutschland angereist waren, für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt. Stegger wurde damit bereits zum zweiten Mal wiedergewählt. Er versprach, sich auch in Zukunft für die Wahrnehmung und Stärkung der Rechte von pflegebetroffenen Menschen einzusetzen und den BIVA-Pflegeschutzbund als starke Lobby der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen weiter auszubauen.

In Zukunft wird er mit einem leicht veränderten Team zusammenarbeiten. Neu im Vorstand ist Udja Holschuh aus Bamberg. Sie verfügt über langjährige berufliche Erfahrung in der kommunalen Seniorenarbeit und in gemeinnützigen Organisationen, wo sie bis heute für Pflege und soziale Themen zuständig ist. Sie ist eine von zwei stellvertretenden Vorsitzenden und löst in diesem Amt Frederic Seebohm ab. Die Juristin Corinna Schroth aus Oldenburg wurde als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt, ebenso der Schatzmeister Walter Pastucha. Das Amt des Schriftführers wechselte von Ralf Wilhelm Müller auf Dr. Frederik Müller, ehemaliger Richter aus Unna/Westfalen. Alle Vorstandsmitglieder sind ehrenamtlich tätig. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Hauptgeschäftsstelle in Bonn verantworten sie die Arbeit des gemeinnützigen Vereins, der in diesem Jahr 45 Jahre alt wird.

Der BIVA-Vorstand kurz nach der Wahl am 14.05.2019