Pflegeschutzbund e. V.

Pflege­mängel: Klarer definieren und Beweis­last umkehren

Wenn es um die Festlegung der Pflegeleistungen geht, wird in allen Verträgen, die zwischen Kassen und Heimen oder zwischen Verbrauchern und Heimen abgeschlossen werden, stets Bezug genommen auf Rahmenverträge (z.B. Landesrahmenverträge), die ihrerseits wieder Bezug nehmen auf den „allgemeinen Stand der medizinisch-pflegerischen Erkenntnisse“.

Damit sind u. a. sogenannte Expertenstandards gemeint, die zu ausgewählten Teilbereichen der Pflege von Fachkommissionen erarbeitet und laufend aktualisiert werden. Sie sind sehr umfangreich, in einer medizinisch-pflegerischen Fachsprache gehalten und notwendigerweise sehr allgemein. Es fehlen durchgängig quantifizierbare Kriterien. Als Richtschnur für die Ausbildung von Pflegepersonal sind sie sicher gut geeignet. Sie taugen aber kaum, wenn ein Verbraucher, der sich schlecht gepflegt fühlt, daraus zivilrechtliche Ansprüche ableiten will. Hinzu käme im Streitfall noch die Beweislast, wenn Aussage gegen Aussage steht. Pflegefehler sind also schwer zu beweisen, besonders durch Verbraucher, die in der Regel Laien sind.

BIVA-Forderung

  • Erleichterte Voraussetzungen für individuelle Klagen durch Umkehrung der Beweislast bei Pflegemängeln

Das könnte Sie auch interessieren

2016 Verbandsklagerecht

Als Verbraucherschutzorganisation ist die BIVA in die Liste der beim Bundestag registrierten Verbände eingetragen („Lobbyliste“). Darüber hinaus wurde sie im Dezember 2016  in die Liste

Weiterlesen

Geschichte der BIVA

40 Jahre BIVA  – 40 Jahre Heimgesetz 2014 ist die BIVA 40 Jahre alt. Es war ein langer Weg für die anfangs noch kleine Gruppe

Weiterlesen

Mehr zu den Themen

4,6 Millionen Pflege­bedürftige und ihre Ange­hörigen benötigen Hilfe

Für nur 4,00 € im Monat helfen Sie aktiv mit, die Lage von pflegebetroffenen Menschen zu verbessern und sichern auch sich selbst ab.

4,6 Millionen Pflege­bedürftige und ihre Ange­hörigen benötigen Hilfe

Für nur 4,00 € im Monat helfen Sie aktiv mit, die Lage von pflegebetroffenen Menschen zu verbessern und sichern auch sich selbst ab.

Durchsuchen Sie www.biva.de

BIVA-Logo mobil

Rechtsberatung zu Pflege- und Heimrecht.

  Beratung zu Pflege- und Heimrecht