Pflegeschutzbund e. V.

Kurzumfrage: Wege zur Pflege

Die Anzahl pflegebedürftiger Personen wächst weiter an. Im Dezember 2013 waren es laut Statistischem Bundesamt 2,6 Millionen Menschen. Von einem weiteren Anstieg ist auszugehen. Statistisch gesehen, kommen auch Sie früher oder später mit dem Thema Pflegebedürftigkeit in Berührung, wenn Sie es nicht bereits sind.

Wissen Sie, was im Akutfall zu tun ist und wohin Sie sich wenden können? Sagt Ihnen der Begriff „Pflegeberatung“ etwas? Was würden Sie von einer solchen Beratung erwarten?

Das Ausfüllen dauert nur ca. 5 Minuten. Die Umfrage ist vollständig anonym und wird nicht für kommerzielle Zwecke genutzt. Sie finden eine Auswertung der Ergebnisse bald danach auf dieser Seite. Sie können den Umfragebogen entweder ausdrucken und uns per E-Mail, Fax oder Post zuschicken. Mehr Informationen finden Sie im Umfrageformular.

Die Umfrage ist mittlerweile beendet. Hier gibt es eine umfangreiche Auswertung der Ergebnisse.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Das könnte Sie auch interessieren

Antrag auf Pflegegutachten

Antrag auf ein Pflegegutachten Das Wichtigste in Kürze Man muss unterscheiden zwischen dem Erstantrag von zu Hause und einem Folgeantrag aus dem Heim. Jede Pflegekasse

Weiterlesen

Mehr zu den Themen

4,6 Millionen Pflege­bedürftige und ihre Ange­hörigen benötigen Hilfe

Für nur 4,00 € im Monat helfen Sie aktiv mit, die Lage von pflegebetroffenen Menschen zu verbessern und sichern auch sich selbst ab.

4,6 Millionen Pflege­bedürftige und ihre Ange­hörigen benötigen Hilfe

Für nur 4,00 € im Monat helfen Sie aktiv mit, die Lage von pflegebetroffenen Menschen zu verbessern und sichern auch sich selbst ab.

Durchsuchen Sie www.biva.de

BIVA-Logo mobil

Rechtsberatung zu Pflege- und Heimrecht.

  Beratung zu Pflege- und Heimrecht