Pflegeschutzbund e. V.

Neuer BIVA-Vorstand: Verbraucherschutz bleibt zentrales Thema

Berlin/Bonn. Der BIVA-Pflegeschutzbund will das Thema „Verbraucherschutz in der Pflege“ weiterhin zu seiner zentralen Aufgabe machen. Das bekräftigten der wiedergewählte Vorsitzende Dr. Manfred Stegger und die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Corinna Schroth und Udja Holschuh auf der Jahreshaupt-versammlung in Berlin. Sie wurden, wie der bisherige Schatzmeister Walter Pastucha, einstimmig für weitere drei Jahre wiedergewählt. Neu im Team ist die Erziehungswissenschaftlerin Prof. Claudia Solzbacher, die das Amt der Schriftführerin von Dr. Gereon Höflich übernimmt, der nicht mehr kandidierte.
Das Thema „Verbraucherschutz in der Pflege“ beherrschte die Arbeit des Pflegeschutzbundes in den vergangenen drei Jahren. Der Verein avancierte in dieser Zeit zur einzigen klageberechtigten Verbraucherschutzorganisation im Pflegebereich und hat von diesem Recht insbesondere bei fehlerhaften Entgelterhöhungen sehr erfolgreich Gebrauch gemacht.

DSCF0262 Vorstand
V.l.n.r.: Udja Holschuh, Dr. Manfred Stegger, Geschäftsführerin Frauke von Hagen

Diesen Weg will der neue Vorstand in der nächsten Wahlperiode weiter beschreiten und – notfalls vor Gericht – Verbraucherschutzrechte für seine Mitglieder durchsetzen. Der Startschuss für diese verstärkten Bemühungen fiel bereits am Vortag der Mitgliederversammlung: In einer Dialogveranstaltung mit Mitgliedern und Gästen ging es um Informationsaustausch und die Herausarbeitung von weiteren Bedarfen und ihren juristischen Umsetzungsmöglichkeiten. „Wir wollen erreichen, dass Pflegebedürftige endlich als Verbraucherinnen und Verbraucher zu ihren Rechten kommen. Die vertraglich zugesicherten Leistungen, für die sie bezahlen, müssen in angemessener Qualität erbracht werden“, sagt Dr. Manfred Stegger. „Dafür haben wir uns in den vergangenen Jahren eingesetzt und dafür werden wir auch weiterhin kämpfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Downloads und Links

Broschüre Streitschlichtung Konflikte im Heim – Verbraucherschlichtung als Chance Broschüre, A5, 24 Seiten; Erste Auflage 2017, BAGSO Bonn, in Zusammenarbeit mit der BIVA, gefördert durch

Weiterlesen

Mehr zu den Themen

4,6 Millionen Pflege­bedürftige und ihre Ange­hörigen benötigen Hilfe

Für nur 4,00 € im Monat helfen Sie aktiv mit, die Lage von pflegebetroffenen Menschen zu verbessern und sichern auch sich selbst ab.

4,6 Millionen Pflege­bedürftige und ihre Ange­hörigen benötigen Hilfe

Für nur 4,00 € im Monat helfen Sie aktiv mit, die Lage von pflegebetroffenen Menschen zu verbessern und sichern auch sich selbst ab.

Ihre Spende für Verbraucher­schutz in der Pflege!

Der BIVA-Pflegeschutzbund kämpft für Selbstbestimmung, Finanzierbarkeit und bestmögliche Versorgung in der Pflege.
Helfen Sie uns dabei mit einer Spende!

Ihre Spende für Verbraucher­schutz in der Pflege!

Der BIVA-Pflegeschutzbund kämpft für Selbstbestimmung, Finanzierbarkeit und bestmögliche Versorgung in der Pflege.
Helfen Sie uns dabei mit einer Spende!

Durchsuchen Sie www.biva.de

BIVA-Logo mobil

Rechtsberatung zu Pflege- und Heimrecht.

  Beratung zu Pflege- und Heimrecht