Pflegeschutzbund e. V.

BIVA-Pflegeschutzbund sieht Korian-Beteiligungsmodell für Mitarbeiter kritisch

Bonn. Der BIVA-Pflegeschutzbund sieht es kritisch, dass der größte deutsche Pflegekonzern Korian als erstes Unternehmen im Pflegebereich Mitarbeiter als Aktionäre am Unternehmenserfolg beteiligen will. „Damit erreicht die Kommerzialisierung der Pflege eine weitere Stufe“, sagt Dr. Manfred Stegger, Vorsitzender des BIVA-Pflegeschutzbundes. „Schon jetzt wird immer wieder deutlich, dass das marktwirtschaftliche Modell der Pflege in Deutschland erhebliche Mängel aufweist, insbesondere, weil die Kontrollen fehlen und der Verbraucherschutz praktisch nicht existiert.“

Oft sind es gerade die Pflegekräfte, die gravierende Missstände in der Pflege aufdecken, so zuletzt bei dem Pflegeskandal in der Schlierseer Seniorenresidenz. „Wenn das Personal nun durch wirtschaftliche Anreize auf die Seite der Unternehmer gezogen werden soll, ist das eine bedenkliche Entwicklung“, sagt Stegger. Während vielerorts der Ruf nach besserem Schutz für Whistleblower zu hören ist, damit Pflegekräfte ohne Angst Pflegemängel öffentlich machen können, um die Schwächsten zu schützen, werde mit einer solchen Maßnahme das Schweigen der Pflegekräfte möglicherweise wirtschaftlich sogar belohnt. „Solange die Marktwirtschaft in der Pflege gravierende Mängel in der Qualität zulässt, muss man ein Beteiligungsmodell in der Pflegebranche sehr kritisch sehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Ambulant vor stationär

Ambulant vor stationär Das Wichtigste in Kürze Seit 1995 gilt der Grundsatz „ambulant vor stationär“ unterstützt die meisten Menschen bei ihrem Wunsch, auch bei Pflegebedürftigkeit

Weiterlesen

Mehr zu den Themen

4,6 Millionen Pflege­bedürftige und ihre Ange­hörigen benötigen Hilfe

Für nur 4,00 € im Monat helfen Sie aktiv mit, die Lage von pflegebetroffenen Menschen zu verbessern und sichern auch sich selbst ab.

4,6 Millionen Pflege­bedürftige und ihre Ange­hörigen benötigen Hilfe

Für nur 4,00 € im Monat helfen Sie aktiv mit, die Lage von pflegebetroffenen Menschen zu verbessern und sichern auch sich selbst ab.

Durchsuchen Sie www.biva.de

BIVA-Logo mobil

Rechtsberatung zu Pflege- und Heimrecht.

  Beratung zu Pflege- und Heimrecht