Presse

Mittwoch, 30. September 2020

Corona-bedingte Rückschritte bei Altersbildern vermeiden

Zum internationalen Tag der älteren Menschen Bonn. Nach jahrelanger Aufklärungsarbeit hat sich endlich ein differenziertes Altersbild etabliert. Ältere Menschen werden nicht länger ausschließlich darüber definiert, was sie nicht mehr können. Anlässlich des „Internationalen Tags der älteren Generation“ am 1. Oktober warnt der Vorsitzende des BIVA-Pflegeschutzbundes, Dr. Manfred Stegger, mit Blick [mehr]

Mittwoch, 09. September 2020

„Lebensqualität und Infektionsschutz im Pflegeheim aus Sicht des Verbraucherschutzes“

– BIVA veröffentlicht Positionspapier – Bonn. Der BIVA-Pflegeschutzbund hat vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie ein Positionspapier veröffentlicht: Der Verbraucherschutzverein plädiert dafür, die Erfahrungen aus der Pandemie zu nutzen und Fehler aus der Anfangsphase zu vermeiden. Insbesondere eine soziale Isolation der Pflegeheimbewohnerinnen und -bewohner müsse um jeden Preis verhindert werden. Als [mehr]

Donnerstag, 27. August 2020

Bündnis für Gute Pflege fordert gerechte, solidarische und nachhaltige Reform der Pflegeversicherung

Berlin. Das Bündnis für Gute Pflege, ein Zusammenschluss des BIVA-Pflegeschutzbunds mit 22 Verbänden und Organisationen mit insgesamt rund 13,6 Millionen Mitgliedern, fordert eine grundlegende Reform der Pflegeversicherung zur Finanzierung der Pflege. Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, wie wichtig eine gute pflegerische Versorgung ist. Die vergangenen Monate haben die Defizite der Pflegeversicherung [mehr]

Freitag, 14. August 2020

Gesetzeswidrige Quarantänemaßnahmen in Pflegeheimen

Bonn. „Viele Quarantänemaßnahmen für Bewohnerinnen und Bewohner in vollstationären Einrichtungen müssen als Straftat bewertet werden – ebenso deren Androhung“, stellt der Vorsitzende des BIVA-Pflegeschutzbundes Dr. Manfred Stegger fest. „Es handelt sich dabei um eine freiheitsentziehende Maßnahme oder Nötigung.“  Wenn keine gesetzlichen Ermächtigungen oder rechtlich verbindliche Verordnungen bestehen, dürfen nur die [mehr]

Dienstag, 30. Juni 2020

BIVA-Pflegeschutzbund fordert Wiederaufnahme der Regelprüfungen von Heimen

Bonn. Kaum war der Corona-Lockdown überall verkündet, wurden neben dem Besuchsverbot in Pflegeheimen Mitte März die regulären Qualitätskontrollen des Medizinischen Dienstes bis in den Herbst hinein ausgesetzt. „Kontrollen dienen der Sicherung der Pflegequalität und somit dem Schutz der Bewohner. Deren schnelle Aufhebung lässt vermuten, dass man diesem Schutz durch Kontrollen [mehr]

Montag, 22. Juni 2020

BIVA-Pflegeschutzbund begrüßt Resolution der Gesundheitsministerkonferenz zu Besuchskonzepten in Pflegeheimen

NRW reagiert als erstes Bundesland mit einer neuen Allgemeinverfügung Bonn. Die Gesundheitsminister der Länder fordern in einer Resolution vom 18. Juni 2020 alle Leitungen von Pflegeeinrichtungen auf, in ihren Besuchskonzepten den Infektionsschutz zu wahren und gleichzeitig soziale Kontakte zu ermöglichen. Aufgrund des aktuell geringen Infektionsgeschehens erwarte man nun, dass die [mehr]

Freitag, 12. Juni 2020

Besuchsregelungen in Altenheimen: Konflikte vermeidbar machen

Bonn. Die Kette der Beschwerden über die aktuellen Besuchsregelungen in Alten- und Pflegeheimen reißt nicht ab. Trotz Lockerungen der Besuchsverbote erleben viele Angehörige keine Erleichterung. Umgekehrt beschweren sich die Einrichtungen öffentlich in den Medien über Angehörige, die die geltenden Sicherheitsregelungen in den Heimen missachten. „Diese quälenden Konflikte für alle Seiten [mehr]

Mittwoch, 10. Juni 2020

Corona-News und -Tipps per E-Mail

Sie möchten bequem per E-Mail darüber informiert werden, wenn sich etwas an den Besuchsregelungen in Pflegeheimen ändert? Dann melden Sie sich mit diesem Formular für den BIVA-Infoservice an. Zudem erhalten Sie per E-Mail allgemeine Tipps und verschiedene Musterschreiben an die einzelnen Entscheidungsträger, um in Ihrem konkreten Fall Abhilfe zu schaffen. [mehr]

Freitag, 29. Mai 2020

Ernüchterndes Umfrageergebnis:
Besuchsmöglichkeiten in Pflegeheimen sind unzureichend und die Folgen der sozialen Isolation gravierend

Bonn. Für mehr als 70 Prozent der Besucher in Pflegeheimen, die an einer Umfrage des BIVA-Pflegeschutzbundes teilnahmen, brachten die Lockerungen des Besuchsverbotes keine Verbesserungen. Dieses ernüchternde Ergebnis der bundesweiten, nicht repräsentativen Online-Umfrage, an der über eintausend Menschen teilnahmen, verlangt weitere Maßnahmen in stationären Einrichtungen. Dazu gehören sowohl von den Aufsichtsbehörden [mehr]

Freitag, 22. Mai 2020

Lockerungen des Besuchsverbotes in Alten- und Pflegeheimen unzureichend umgesetzt

Bonn. Die Petition des BIVA-Pflegeschutzbundes e.V. zur Lockerung der Besuchsverbote hat Wirkung gezeigt. „Mit Enttäuschung müssen wir jetzt allerdings feststellen, dass die Umsetzung in vielen Einrichtungen nicht oder völlig unzureichend erfolgt“, sagt Dr. Manfred Stegger, Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins. „Viele Bewohnerinnen und Bewohner leiden weiterhin unter den emotionalen und körperlichen [mehr]