Presse

Montag, 17. Februar 2014

Neue BIVA-Broschüre: Gewalt erkannt – Gewalt gebannt

Bonn: Als Ergebnis einer Fachtagung veröffentlicht jetzt die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter (BIVA) e.V. eine Broschüre mit dem Titel „Gewalt erkannt – Gewalt gebannt/Kritische Situationen in der Pflege“, die Interessierte  kostenlos bei der BIVA bestellen können.

[mehr]
Montag, 10. Februar 2014

BIVA stellt Weichen für Erneuerung

Nach dem Ausscheiden von Katrin Markus nach 33 Jahren als Geschäftsführerin der Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung (BIVA) e.V., stellt sich der Verein neu auf. Vorstand und Geschäftsführung wollen die BIVA als Institution weiter entwickeln und fit für die Zukunft zu [mehr]

Freitag, 27. Dezember 2013

Katrin Markus scheidet als Geschäftsführerin der BIVA aus

Nach 33 Jahren ehrenamtlicher Arbeit als Geschäftsführerin der Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung (BIVA e.V.) legt Katrin Markus zum Jahreswechsel ihr Amt aus Altersgründen nieder. Damit endet für die BIVA eine Epoche. Der Vorsitzende der BIVA Dr. Manfred Stegger würdigt die [mehr]

Donnerstag, 28. November 2013

BIVA begrüßt schwarz-rote Koalitionsvereinbarungen zur Pflege

Swisttal. Die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung (BIVA e.V.) begrüßt es, dass sich CDU und SPD darauf geeinigt haben, im Falle einer Regierungsbildung mehr Mittel für die Pflege bereit zu stellen. Besonders die Einbeziehung der Demenzkranken in die Pflegeleistungen wertet die [mehr]

Montag, 04. November 2013

Hausverbote in Pflegeheimen nehmen zu

 Einen deutlichen Anstieg von Hausverboten in Alten- und Pflegeheimen registriert die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter (BIVA). Im laufenden Jahr hat sich die Zahl der Ratsuchenden wegen angedrohter oder ausgesprochener Hausverbote verzehnfacht. Begründet werden diese Hausverbote regelmäßig mit Arbeitnehmerschutzmaßnahmen. Die Pflegekräfte fühlten sich in [mehr]

Sonntag, 20. Oktober 2013

100 Heimbeiräte in NRW werden von der BIVA geschult

Swisttal. Wer seine Rechte nicht kennt, kann sie nicht wahrnehmen. Deshalb brauchen Bewohnerbeiräte in Senioreneinrichtungen Schulungen, um ihre gesetzlichen Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte tatsächlich einfordern und umsetzen zu können. Zum dritten Mal schult jetzt die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungseinrichtungen im Alter und bei Behinderung (BIVA e.V.) [mehr]

Montag, 02. September 2013

Stegger ist neuer Vorsitzender der BIVA e.V.

An der Spitze der Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung (BIVA e.V.) gab es einen Wechsel. Der bisherige Vorsitzende Heinz Drenkberg, der drei Jahre lang die Geschicke des Vereins lenkte, trat jetzt aus gesundheitlichen Gründen zurück. Nachfolger ist Dr. Manfred Stegger, bisheriger [mehr]

Mittwoch, 17. Juli 2013

BIVA e.V. gegen Gewalt an schutzbedürftigen alten Menschen

Alte und behinderte Menschen sind immer wieder in Gefahr, Opfer von physischer und psychischer Gewalt zu werden. Alters- und krankheitsbedingt können sich diese Betroffenen häufig nicht dagegen wehren. Die Bundesinteressensvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e.V. (BIVA) wird daher in den nächsten [mehr]

Freitag, 12. Juli 2013

BIVA e.V. präsentiert neue Broschüren zu den Pflegestandards

Wie lassen sich im Alter gefährliche Stürze und schmerzhaftes Wundliegen vermeiden? Darauf geben jetzt zwei leicht verständliche Broschüren Antworten für fachliche Laien. Die Inhalte beziehen sich auf die Expertenstandards in der Pflege. Beide Broschüren wurden vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert. Die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten [mehr]

Freitag, 28. Juni 2013

BIVA e.V. fordert Stärkung der externen und internen Pflegeheimkontrollen

Die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e.V. (BIVA) begrüßt notwendige Kontrollen in Pflegeheimen zur Aufdeckung von Misshandlungen.  Doch hält die BIVA den geplanten Einsatz der Antifolterstelle in diesem Zusammenhang für den gänzlich falschen Weg. Die BIVA fordert stattdessen eine ausreichende personelle [mehr]