Chronik

Mittwoch, 01. Januar 2003

2003 Broschüre „Der Heimbeirat“

2003 hat die BIVA für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine vielbeachtete Broschüre über den Heimbeirat erstellt, in dem umfassend und verständlich über Rechte, Pflichten, Regelungen, Kosten usw. dieses entscheidenden Mitwirkungsgremiums in Pflegeeinrichtungen aufgeklärt wird. Die Aufklärung von Heimbeiräten über ihre Rechte war von Beginn an eines [mehr]

Dienstag, 01. Januar 2002

2002 Erneute Änderung von Heimgesetz und Mitwirkungsverordnung

Das dritte Gesetz zur Änderung des Heimgesetzes sowie das Gesetz zur Qualitätssicherung und zur Stärkung des Verbraucherschutzes in der Pflege aus dem Jahr 2002 brachte deutliche Verbesserungen in Bezug auf die Rechtsstellung und den Schutz der Bewohner von Alten- und Pflegeheimen. Nicht zuletzt der Interessenvertretung BIVA ist es zu verdanken, [mehr]

Freitag, 01. Januar 1999

1999 Neue Formen der Betreuung erfordern neuen Beratungsbedarf

Mit der Umstrukturierung der bisherigen klassischen Heimform (Wohnheim, Altenheim, Pflegeheim) in den Einrichtungen des „Betreuten Wohnens“, Service-Wohnens oder vergleichbarer Betreuungskonzepte traten vor allen Dingen rechtliche Fragen auf, mit denen sich die Heimbeiräte auseinandersetzen mussten. Bei Veränderungsvorhaben des Trägers, insbesondere bei der Änderung der Heimverträge, war seitens der Bewohnervertreter Stellung zu [mehr]

Mittwoch, 01. Januar 1997

1997 Die BIVA geht ins Netz

Schon 1997 wurde der Internetauftritt der BIVA konzipiert. Fortan bestand Gelegenheit, schnell und unbürokratisch Informationen des Fachverbandes von einer interessierten Öffentlichkeit abzurufen. Auch der Zugriff auf hilfreiche Informationen und Broschüren der BIVA war von nun an einfacher. So sah die Website um die Jahrtausendwende aus:

Sonntag, 01. Januar 1995

1995 Informationen und Beratung zur Pflegeversicherung

Anfang der Neunziger Jahre wurde die Pflegeversicherung konzipiert. Dieser bedeutende Einschnitt im Pflegebereich bedurfte vor dem Inkrafttreten im Jahr 1995 jahrzehntelanger Vorbereitung. Die BIVA half dabei mit, indem sie eine Arbeitsgruppe gründete, die, neben anderen Interessenvertretern, Vorschläge für eine Konzeption erarbeitete. Nach Inkrafttreten der Pflegeversicherung war es insbesondere die BIVA, [mehr]

Dienstag, 01. Januar 1991

1991 Von der Interessengemeinschaft zur BIVA

1991 erfolgte die Namensänderung von „Interessengemeinschaft“ zu „BIVA“ als Abkürzung für „Bundesinteressenvertretung der Altenheimbewohner e.V.“, womit auch im Namen zum Ausdruck kam, dass die kleine Interessengemeinschaft gewachsen war und die Interessen einer breiteren Gruppe vertrat. Seitdem wurde der Name zwar immer wieder an wissenschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen im Pflege- und [mehr]

Montag, 01. Januar 1990

1990 Novellierung des Heimgesetzes

Zahlreiche Gesetze und Verordnungen trugen zur Verbesserung der Situation im Heim bei. Hervorzuheben ist die Novellierung des Heimgesetzes im Jahr 1990, die den Heimfürsprecher verbindlich vorschrieb, sobald die Bewohner selbst nicht mehr in der Lage waren, ihre Interessen zu vertreten und in dem Regelungen hinsichtlich der Qualifikation der Pflegekräfte und [mehr]

Sonntag, 01. Januar 1989

1989 Mitgründung der BAGSO

1989 gelang es durch aktive und intensive Mitplanung der BIVA einen Dachverband für Seniorenorganisationen, der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenverbände (BAGSO), zu gründen, der heute über 100 Organisationen und damit etwa 13 Mio. Mitglieder unter seinem Dach vereint. Die meisten Seniorenverbände sind bis heute durch ihn organisiert und die BIVA bekommt dadurch [mehr]

Sonntag, 01. Januar 1984

1984 Heimbeiratsschulungen und ein neues Merkblatt

Im März 1984 erarbeitete die Interessengemeinschaft ein Merkblatt, das Heimbeiräten zur Ermittlung und Abänderung von Entgelten in Altenheimen als Hilfestellung diente. Darüber hinaus wurden Änderungen der Heimmitwirkungsverordnung den gesetzgebenden Gremien zugestellt. Ziel war es, Heimbeiräte zu sachkundigen und zu gleichberechtigten Partnern der Heimträger zu machen, um die Rechte der Heimbewohner [mehr]

Dienstag, 12. Januar 1982

1982 Bundesweite Werbekampagne

1982 wurde eine bundesweite Werbekampagne gestartet, um die Arbeit der BIVA bekannter zu machen. Es wurden geeignete Informationsmaterialien und Imagebroschüren erstellt und Mitglieder in großer Zahl geworben. 1983 wurde die Öffentlichkeitsarbeit weiter intensiviert. Pressemitteilungen und Interviews wurden zu altenpolitischen Themen in Funk und Fernsehen veröffentlicht. Im gleichen Jahr wurde die [mehr]