Dienstag, 30. Juni 2015

2015 Namensänderung

Corinna Schroth und Dr. Manfred Stegger enthüllen den neuen Namen der BIVAZum sechsten Mal in ihrer rund 40-jährigen Geschichte änderte die BIVA ihren Namen: die vier Buchstaben stehen seit der Mitgliederversammlung 2015 für „Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen e. V.“.

Die Namensänderung machte die Veränderungen in der Mitgliederstruktur deutlich. Die Mitglieder der BIVA sind schon lange nicht mehr nur Menschen, die selbst Pflege- und Betreuungsangebote nutzen, wie es der alte Name – „Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung“ nahelegte. Mittlerweile sind immer mehr Menschen Mitglieder, die sich für andere Pflegebedürftige einsetzen und die sich bei der BIVA Rat und Hilfe holen.

Gestartet war der Verein BIVA 1974 als „Interessengemeinschaft der darlehensgebenden Bewohner von Altenwohnstiften, Altenwohnheimen und gleichartigen Einrichtungen“ (bis 1976). Im Laufe der Jahrzehnte folgten dann diverse Umbenennungen: „Interessengemeinschaft der Bewohner von Altenwohnstiften, Altenwohnheimen und gleichartigen Einrichtungen“ (1976 – 1982), „Interessengemeinschaft der Bewohner von Altenwohnheimen, Altenheimen und gleichartigen Einrichtungen“ (1983 – 1991), „Bundesinteressenvertretung der Altenheimbewohner“ (1991 – 2002), „Bundesinteressenvertretung und Selbsthilfeverband der Bewohnerinnen und Bewohner von Altenwohn- und Pflegeeinrichtungen“ (2002 – 2007) und „Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung“ (2007 – 2015).